Kooperation & Netzwerke

Gemeinsam sind Sie stärker.

Wolfgang Richter

21. August 2016
von Wolfgang Richter
Keine Kommentare

2. Agile Competence ExChange in Graz - ein Abend im Zeichen von Agilität und Scrum!

29. September 2016, Start 17:00, AULA x space – Georgigasse 85, 8020 Graz
Wissensaustausch und Networking zum Thema Agilität!
Mit agilen Experten diskutieren, sich informieren und beraten lassen!
Die gesamte Veranstaltung ist kostenfrei!

5 Topics – 5 Workshop Stations – 5 Experts
An 5 Workshop – Stationen werden jeweils für 10 Minuten kurze Präsentationen durch Experten vorgetragen, danach bietet sich die Möglichkeit weitere 5 Minuten gemeinsam das Thema zu reflektieren.
Start Networking
Nützen Sie die Zeit zum Austausch mit anderen Teilnehmern!
Zuhören, lernen und Kontakte knüpfen zum Thema Scrum und Agilität, also Agilität in seiner besten Form! Genießen Sie den Abend in einem netten Rahmen und lassen Sie sich bei einem regionalen Buffet verwöhnen.
Agenda
16:30 Einlass
17:00 Begrüßung, Einleitung und Keynote
18:00 Start Workshops
19:00 Start Networking am Buffet mit Open End
20:00 Preisverleihung
Anmeldung unter www.experten.cc
E-Mail: office@jipp.it, Nina Dötzl-Freisinger Tel: 0660/90 300 30
Die gesamte Veranstaltung ist kostenfrei!

14. Juli 2016
von Erika Bernardi-Glatz
Keine Kommentare

Neue Franchise-Beratungskooperation in Österreich

Als Franchise-Beraterin blicke ich auf eine 20-jährige Beratungstätigkeit für Franchise-Systeme zurück, zu der auch meine Unterstützung bei der Entwicklung von Franchise-Handbüchern zählt. Für Aufbau und Struktur eines Franchise-Handbuches gibt es bekanntlich keine gesetzlichen Vorgaben. Seit das Thema Digitalisierung verstärkt auch im Franchise-Markt diskutiert wird, stellt sich jedoch zunehmend auch die Frage nach der dahingehend optimalen Handbuchstruktur.
Wenn auch Sie ein Franchise-Geber sind: Ist IHR Franchise-Handbuch für Franchise-Nehmer funktionsorientiert oder doch bereits prozessorientiert aufgebaut?

Franchise-Handbücher spezifizieren und ergänzen den Franchise-Vertrag.
Sie beinhalten jenes Know-how, das vom Franchise-Geber seinen Franchise-Nehmern zur Nutzung überlassen wird. Dementsprechend hoch ist der Entwicklungsaufwand für einen Franchise-Geber! Auch das Erfordernis der laufenden Weiterentwicklung darf nicht aus dem Auge verloren werden! Wem helfen schon Handbücher, die nicht den aktuellsten Know-how-Stand des Franchise-Systems widerspiegeln!
Vor allem die Entwicklung hin zur Digitalisierung ist auch mit Diskussionen darüber verbunden, welche Handbuchstrukturen den Digitalisierungsanforderungen am besten gerecht werden. Und damit im Zusammenhang stellt sich auch die hier vereinfacht dargestellte Frage: sind die Prozesse im Handbuch auch gut abgebildet im Sinne einer effizienten Organisation im Franchise-System bzw. mit den Franchise-Nehmern?

Ein Lösungsansatz: Das prozessorientierte Franchise-Handbuch nach der MFH© Methode!
Franchise-Beratung Dr. Erika Bernardi-Glatz kooperiert seit kurzem mit Dipl.-Wirt.Ing.(FH) Hans Vogel Strategie & Management und bietet damit (zukünftigen) Franchise-Gebern in Österreich alternativ auch Unterstützung bei der Entwicklung des Franchise-Handbuches nach der MFH© Methode (MFH steht für das Modulare Franchise-Handbuch von Hans Vogel).
Die prozessorientierte Franchise-Handbuchstruktur von Vogel stellt Kunden-Prozesse in den Mittelpunkt der Geschäftsanleitung für Franchise-Nehmer.
Rund 70 Franchise-Systeme in Deutschland haben ihr Franchise-Handbuch nach dieser Methode bereits entwickelt. Benutzerfreundlichkeit und vor allem eine kostengünstigere Möglichkeit der Franchise-Handbuchentwicklung werden als die wesentlichen Vorteile genannt.
Bitte richten Sie Anfragen in Österreich an Erika Bernardi-Glatz, office@dbg.at, www.dbg.at.

Autorin: Franchise-Beraterin Dr. Erika Bernardi-Glatz
Juli 2016

21. März 2016
von Immo Mohrenschildt
Keine Kommentare

erfolgreiche Veranstaltung zum Thema Kooperation in der Umsetzung

Das zweite „Business im Gespräch“ fand am 15.3.2016 im Forum [EPU KMU] mit Friedrich Schwarzkopf (Design-Raum-Leben, Schwarzkopf GmbH / www.design-raum-leben.at) und Mag. (FH) Immo Mohrenschildt statt (Mohrenschildt & Partner / www.m-o-p.at).

Mit viel Freude und Begeisterung erzählten Herr Friedrich Schwarzkopf und Herr Mag. Immo Mohrenschildt aus ihrem jahrelangen Erfahrungsschatz zum Thema Kooperationen. Dabei gingen sie sowohl auf die positiven als auch negativen Erfahrungen mit ihren eigenen, gelebten Kooperationen ein.

Neben der Podiumsdiskussion und der Beantwortung der vielfältigen Fragestellungen rund um das Thema Kooperation konnte auch wieder auf das Buch „erfolgreich mit Kooperationen und Netzwerken“ aufmerksam gemacht werden.

Eine rundum erfolgreiche Veranstaltung – professionell moderiert von Marie-Theres Ehrendorff.

28. Februar 2016
von Immo Mohrenschildt
Keine Kommentare

Kooperationsveranstaltung: EPU-BIG: Business im Gespräch

Veranstaltung:
Das nächste „Business im Gespräch“ findet am 15.3.2016 11:30 bis 13:00 Uhr statt.
Thema: Kooperation in der Umsetzung
Veranstaltungsort: FORUM [EPU KMU], Operngasse 17-21/5. Stock, 1040 Wien

1 + 1 = ? Was können Unternehmens-Kooperationen leisten?
Kooperation in der Umsetzung: Friedrich Schwarzkopf und Mag. (FH) Immo Mohrenschildt sprechen im Interview mit Marie-Theres Ehrendorff über positive und negative Erfahrungen von Kooperationen.

Weiter lesen…